News

FuPa-Topspiel am 31. August 2014: Wählt euer Match!

Das Spiel unserer 1. Mannschaft gegen den SV Rott am 31.08.2014 könnte das nächste FuPa-Topspiel mit Video-Zusammenfassung sein! Nachfolgend findest du den Link zur Abstimmung, die bis zum 27.08.14 (Ende 14 Uhr) dauert.

http://www.fupa.net/berichte/voting-waehlt-euer-fupa-topspiel-188577.html

„Liga lokal“ ab 15. August

Die neue Auflage von „Liga lokal“ erscheint am 15. August. Sie ist in allen Zweigstellen der Sparkassen sowie in den Servicestellen des Zeitungsverlags Aachen kostenlos erhältlich. „Liga lokal“ gibt wie immer einen umfassenden Überblick über den Amateurfußball in der Region. Von der Regionalliga bis zur Kreisliga A werden alle Mannschaften mit Foto und Kader vorgestellt. Zudem bringt das Magazin alle Spielpläne und viele interessanten Storys. Mitmach-Aktionen und ein großes Gewinnspiel runden den Inhalt ab.

Spielplan Landesliga Mittelrhein, Staffel 2

Der Fußballverband Mittelrhein hat den Spielplan für die Saison 2014/2015 veröffentlicht. Am 16.11.2014 findet auf der Schützheide das Stadtderby zwischen dem SV Breinig und dem VfL Vichttal statt.

Die Spielplan steht beim FVM zum Download bereit.

Staffeleinteilungen Kreisliga A - Kreisliga D

Der Kreisspielausschuss hat die Staffeleinteilungen der Kreisliga A bis Kreisliga D für die Saison 2014/2015 veröffentlicht.

Die Übersicht steht beim Fußballkreis Aachen zum Download bereit.

 

Der SV Breinig setzt in Zukunft auf Kontinuität

Der Fußball-Landesligist geht mit fünf Neuzugängen in die kommende Saison. Burlet: „Ich möchte jedem Jungen Spielpraxis bieten.“

Neu-Breiniger mit Trainer-Duo: Timo Scheeren (von links), Thomas Schmidt, Adrian Szkaradek, Lukas Maul, Hans Bresser, Co-Trainer Oliver Bleimann und Coach Michael Burlet. Foto: Kurt Bauer

Vor Jahresfrist sah die Sache ganz anders aus: Zwölf Neuzugänge präsentierten sich damals beim SV Breinig. Und beim Auftakt in die damalige Saison merkte man, dass die Mannschaft noch nicht eingespielt ist. Anno 2014 ist nun Kontinuität das Schlagwort: Trainer Michael Burlet konnte zum Trainingsauftakt – bei vier Abgängen – fünf Neuzugänge begrüßen. Und die erlebten gleich eine knackige Trainingseinheit.

 

Neu-Breiniger mit Trainer-Duo: Timo Scheeren (von links), Thomas Schmidt, Adrian Szkaradek, Lukas Maul, Hans Bresser, Co-Trainer Oliver Bleimann und Coach Michael Burlet. Foto: Kurt Bauer

Nicht gerade üppig bestückt

Neu im Team sind Thomas Schmidt, Hans Bresser (beide Ww. Aachen), Adrian Szkaradek (Germ. Teveren), Timo Scheerer (Rhen. Richterich) und Lukas Maul, der aus der eigenen Jugend kommt. Den Klub verließen Ivan Ljubicic (zurück nach Freialdenhoven), Timo Lantin (SV Rott), Maik Haas (Arm. Eilendorf) und Hakan Arslan (Hilal Maroc Bergheim). Mit 18 Feldspielern und zwei Keepern ist der SV-Kader erneut nicht gerade üppig bestückt. „Ich möchte auch jedem Jungen Spielpraxis bieten. Zudem haben wir eine gute zweite Mannschaft, die uns aushelfen kann“, begründet Burlet.

Der Coach ist optimistisch, denn die Kontinuität hat den großen Vorteil, dass die Mannschaft größtenteils eingespielt ist, dass die „Automatismen drin sind. Und ich denke, dass uns die Neuzugänge qualitativ verstärken. Ich glaube, wir sind in der Breite alternativ besser besetzt. Vergangene Saison wurde es knapp, wenn einer ausgefallen ist. Das erzeugt auch im Team neues Feuer.“ Trotzdem ist Burlet in Sachen Saisonziel vorsichtig. „Schwer einzuschätzen, es stoßen einige Teams dazu, die uns unbekannt sind. Aber mit einem einstelligen Tabellenplatz wären wir zufrieden.“ Rang 6 sprang in der vergangenen Saison heraus. Nur noch fünf Landesligisten aus der Region spielen in der Staffel 2. „Das ist einerseits schade, da die Derbys das Salz in der Suppe sind. Andererseits muss es auch kein Nachteil sein, dass man mal wieder andere Klubs und andere Plätze kennenlernt und vielleicht Neues erfährt“, ist Burlet schon neugierig auf die Konkurrenz.

Zu den Favoriten zählt er Absteiger SV Nierfeld, Wesseling-Urfeld („die haben sehr gute Zugänge“) und den VfL Vichttal, Vierter der vergangenen Saison.

Mit Testspielen am Freitag in Mariaweiler, am 16. Juli gegen Mittelrheinligist Alemannia Aachen II und am 20. Juli bei der DJK FV Haaren startet das SV-Team in die Vorbereitung. Es folgen das Turnier in Vichttal sowie der EVS-Cup, bei dem Breinig Gastgeber ist.

Artikel: Helga Rauhe

 

Der SV 1910 Breinig nimmt am Projekt "Ehrenamtskarte NRW" teil!

Vergünstigungen für Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maß ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren.

"Mit der Ehrenamtskarte möchten die Kupferstadt Stolberg und Land NRW ihre Wertschätzung gegenüber den Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem Maß ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Sowohl die Stadt Stolberg als auch die Landesregierung gewähren Vergünstigungen für diverse öffentliche Angebote. Außerdem werben sie bei privaten Anbietern um deren Beteiligung am Programm.
Grundlegende Voraussetzung für die Vergabe der Ehrenamtskarte ist ein ehrenamtliches oder bürgerschaftliches Engagement von durchschnittlich wenigstens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr, zum Beispiel in einem Verein, in einer sozialen Einrichtung oder freien Vereinigung. Berücksichtigt werden ausschließlich Tätigkeiten, die anderen Menschen zu Gute kommen.
Die Ehrenamtskarte soll insbesondere denjenigen Dank und Anerkennung aussprechen, die für ihr Engagement keine finanziellen Zuwendungen in Form von pauschalen Aufwandsentschädigungen erhalten.

Weitere Informationen finden Sie außerdem unter: www.ehrensache.nrw.de. Dort finden Sie außerdem die Vergünstigungen aller teilnehmenden Kommunen in Nordrhein-Westfalen."

Quelle: Stadt Stolberg

Beim Spielverein 1910 Breinig e.V. gibts ab sofort für alle Ehrenamtler 40% auf den Eintrittspreis für Vollzahler bei Meisterschaftsspielen der 1. Seniorenmannschaft und 50% bei Meisterschaftsspielen der 2. Mannschaft.

   
© ALLROUNDER

Login Form