News

Erste Mannschaft unterliegt 7:9 knapp gegen TTC DJK Schlich

Die nächsten Begegnungen

Bezirksklasse Gruppe 2 Fr. 19.10.2018 / 19:30 Uhr SV Breinig - TTC Stolberg Vicht
Kreisliga Mi. 17.10.2018 / 19:30 Uhr SuS Borussia Brand IV - SV Breinig II

 

Bezirksklasse Herren Gruppe 2: SV Breinig – TTF Kreuzau II 9:6

                                                        SV Breinig – TV 1847 Düren II 9:5

                                                        SV Breinig – TTC DJK Schlich 7:9

 

Die erste Niederlage in der laufenden Saison musste die erste Mannschaft des SV gegen TTC DJK Schlich mit 7:9 hinnehmen. Gewann man noch die beiden vorherigen Partien, trotz des Einsatzes von bis zu drei Ersatzspielern, gegen TTF Kreuzau II und TV 1847 Düren II, so konnte man diese Ersatzstellung gegen die spielstarke Mannschaft aus Schlich nicht kompensieren. Gegen Kreuzau war es vor Allem der Ausgeglichenheit in den jeweiligen Paarkreuzen zu verdanken, dass man diese Partie trotz des negativen Starts in den Eingangsdoppeln für sich entscheiden konnte. Etwas anders dagegen verlief die Begegnung gegen TV Düren II. Hier ging man sehr schnell durch die drei gewonnenen Eingangsdoppel und den anschließenden Einzelsiegen von Frank Hanf, Guido Buchholz und Arnd Aelmanns mit 6:0 in Führung. Die Partie drohte ein wenig nach, den verlorenen Einzel von Karsten Tobien und den beiden Spiele von Dieter Weißenfeld (er hat sich freundlicherweise zur Verfügung gestellt um die Verletzungsbedingten Ausfälle zu kompensieren) sowie Frank Hanf und Arnd Aelmanns in ihren zweiten Einzelbegegnungen, zu kippen. Jedoch Rainer Holzweiler und Guido Buchholz behielten in ihren beiden Spielen die Oberhand und machten den 9:5 Sieg perfekt. Jedoch eine sehr schmerzliche Niederlage musste die erste Mannschaft dann gegen TTC DJK Schlich hinnehmen. Bis zum Zwischenstand von 7:5 für Breinig sah durch die zwei Einzelerfolge von Frank Hanf und Martin Theißen, sie gewannen auch gemeinsam ihr Eingangsdoppel, sowie die Siege in den ersten Einzelbegegnungen von Arnd Aelmanns und Elisa Buchholz noch alles sehr gut aus. Doch dann war das Glück nicht auf unserer Seite. Sehr viele Sätze gingen äußerst knapp verloren und man konnte aus den verbleibenden vier Begegnungen keine einzige mehr gewinnen. So wurde aus der erspielten 7:5 Führung eine bittere 7:9 Niederlage.

 

Herren Kreisliga: WSV Würselen – SV Breinig II 9:4

                                SV Breinig II – Arminia Eilendorf 9:5

                              SV Breinig II – Eintracht Aachen III 9:7

                              Burtscheider TV II – SV Breinig II 9:3

 

Zwei Siege und zwei Niederlagen verbucht die zweite Mannschaft am Spieltag 2-5 nach dem Aufstieg in der Kreisliga. Im Auswärtsspiel bei Würselen konnte man zwar zwischenzeitlich durch den Doppelerfolg von Richard Theißen/Gerd Zschornak und den beiden Einzelsiegen von Rainer Holzweiler und Karsten Tobien mit 3:2 in Führung gehen, jedoch im weiteren Verlauf der Partie gelang es nur noch Heinz Lasiota als Sieger die Platte zu verlassen. Trotz das Arminia Eilendorf nur mit 5 Mitspielern zum Heimspiel antraten, wurde es am Ende doch ein wenig knapp. Zwar konnte man sich schnell eine 8:1 Führung erspielen, jedoch ließ man dann ein wenig die Zügel schleifen und verlor 4 Begegnungen in Folge bevor Gerd Zschornak in seinem Einzel alles zum 9:5 Erfolg klarmachte. Einen kämpferischer starken Auftritt bescherte uns die zweite Mannschaft gegen den leicht favorisierten Gast von Eintracht Aachen. Nach der zwischenzeitlichen Führung von 4:2 wechselten sich Sieg und Niederlage in den jeweiligen Paarkreuzen ab. Am Schluss waren es dann Denis Hanf und das Schlußdoppel Rainer Holzweiler/Karsten Tobien die beim Stand von 7:7 durch ihre gewonnenen Partien den 9:7 Erfolg fix machten. Nicht gerade Erfolgreich oder auch einen rabenschwarzen Tag erlebte die zweite Vertretung dann im Auswärtsspiel beim Burtscheider TV. Hier waren es nur das Doppel Rainer Holzweiler/Karsten Tobien und auch beide in ihren zweiten Einzelbegegnungen die etwas auf der Habenseite verbuchen konnten. Zwar wurden auch einige Sätze und Spiele knapp verloren, jedoch am Ende geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung.

 

 

Herren 2. Kreisklasse Gruppe 2: SV Breinig III – TTC Justiz Aachen II 8:2

                                                        SV Breinig III – DJK Laurensberg II 8:5

                                                        TTC Stolberg Vicht V – SV Breinig III 8:3

                                                        SV Breinig III – Polizei SV Aachen II 8:5

 

In ihren vier vergangenen Spielen konnte die dritte Mannschaft des SV Breinig mit 6:2 Punkten glänzen und hält somit mit 8:2 Punkten Anschluss an die Tabellenspitze. Beim 8:2 Erfolg gegen TTC Justiz Aachen mussten sich nur Helmut Hamacher und Stefanie Hoever gegen den gleichen Spieler von Justiz geschlagen geben. Ausgeglichener dagegen verlief das Heimspiel gegen die DJK Laurensberg II. Dabei war wohl der Schlüssel zu Erfolg die beiden gewonnen Doppel zu Beginn der Partie. Durch die zwei Siege von Heinz Lasiota und jeweils ein Erfolg von Silvio Reiss und Daniel Koch, konnte man eine zwischenzeitliche 6:2 Führung verbuchen. Jedoch da die Akteure im Anschluss drei Begegnungen in Folge verloren wurde es im Anschluss noch einmal mit 6:5 eng. Doch dann waren es wieder einmal Daniel Koch und Heinz Lasiota die die Oberhand behielten und somit den 8:5 Erfolg perfekt machten. Im Lokalderby gegen TTC Stolberg Vicht konnte man leider die Siegesserie nicht fortführen. In diesem Auswärtsspiel war es nur Silvio Reiss, der mit seinen beiden Einzelsiegen, und Dieter Hilgers in seiner zweiten Partie die etwas zur Ergebniskosmetik beitrugen. Zu einer engen Begegnung entwickelte sich die Partie gegen Polizei SV Aachen II. Erst beim Stand von 3:3 konnte sich der SV Breinig III durch die Einzelsiege von Silvio Reiss und Dieter Hilgers mit 5:3 etwas absetzen. Als dann noch Helmut Hamacher sein letztes und Anke Buhr ihr zweites letztes Spiel gewinnen konnte erspielte man sich eine komfortable 7:4 Führung heraus. Dieter Hilgers war es dann der an diesem Abend mit seinem zweiten Einzelerfolg den Schlusspunkt dieser spannenden Begegnung zum 8:5 setzte.

 

 

Dritte Mannschaft startet mit 4:0 Punkten

Martin Theissen Spieler des Spieltag 1

 

Blieb in beiden Doppel mit Frank Hanf sowie in beiden Einzel unbesiegt

Die nächsten Begegnungen

Bezirksklasse Gruppe 2 Fr. 21.09.2018 / 19:30 Uhr Breinig - Kreuzau II
Kreisliga Mo. 10.09.2018 / 20:00 Uhr WSV Würselen - Breinig II
2. Kreisklasse Gruppe 2 Do. 13.09.2018 / 19:30 Uhr Breinig III - TTC Justiz Aachen II

 

 

 

Bezirksklasse Herren Gruppe 2: TTF Kreuzau III – SV Breinig 8:8

 

Einen bitteren Punktverlust musste die erste Mannschaft nach dem Abstieg in die Bezirksklasse gegen TTF Kreuzau III hinnehmen. Alles begann schon mit den drei Eingangsdoppel wo sich nur die Paarung Frank Hanf/Martin Theissen souverän durchsetzen konnte. In den darauffolgenden ersten sechs Einzelpartien schaffte man es nicht, auch durch etwas sehr unglücklichen Niederlagen, den Einpunkterückstand zu drehen. Hierbei konnten nur Frank Hanf, Martin Theissen und Elisa Buchholz durch ihre Siege die Breiniger im Spiel halten. Da jedoch die darauffolgenden beiden Einzel im oberen Paarkreuz verloren gingen, standen die Breiniger zu diesem Zeitpunkt mit 4:7 im Hintertreffen. Martin Theissen, er blieb an diesem Abend im Einzel und Doppel ungeschlagen, Arnd Aelmanns und Elisa Buchholz, dieser konnte auch in seinen beiden Einzel nicht bezwungen werden, waren es dann die den zwischenzeitlichen 7:7 Ausgleich erkämpften. Im letzten Einzel des Abends agierte Denis Hanf, er ersetzte den verletzungsbedingten Ausfall von Norbert Hanf, etwas unglücklich und konnte die hohe Führung in seinen Sätzen leider nicht verteidigen und verlor sein Einzel mit 1:3 Sätzen. Das Schlußdoppel jedoch wurde durch die Akteure Frank Hanf/Martin Theissen glatt und ohne Mühe mit 3:0 Sätzen gewonnen und führte damit zum 8:8 Endstand. Ob dieser Punktverlust am Ende der Saison entscheiden sein wird kann man nach einem Spieltag natürlich noch nicht sagen. Jedoch ist einen Leistungssteigerung für die kommenden Spiele zwingend erforderlich.

 

Doppel: Martin Theißen / Frank Hanf (2:0), Denis Hanf / Elisa Buchholz (0:1), Guido Buchholz / Arnd Aelmanns (0:1)

Einzel: Frank Hanf (1:1), Guido Buchholz (0:2), Martin Theissen (2:0), Arnd Aelmanns (1:1), Elisa Buchholz (2:0), Denis Hanf (0:2)

 

 

Herren Kreisliga: SV Breinig II – DJK Fortuna Aachen 2:9

 

Im ersten Spiel nach dem Aufstieg in die höchste Klasse auf Kreisebene ging die zweite Mannschaft gegen Fortuna Aachen nicht als Favorit in die Partie. Gegen den Meisterschaftsanwärter konnten nur das Doppel Frank Voetee/Helmut Hamacher und Richard Theissen im Einzel die einzigen Zähler zur 2:9 Niederlage erspielen. Außer ein paar sehr knappe Sätze von Rainer Holzweiler, Frank Voetee und Denis Hanf hatten die sechs Akteure den Favoriten aus Aachen nichts entgegenzusetzen. Die nötigen Punkte zum Klassenverbleib nach dem Aufstieg sollten die sechs Spieler schon im weiteren Verlauf der Saison holen.

 

Doppel: Richard Theißen / Gerd Zschornak (0:1), Rainer Holzweiler / Denis Hanf (0:1), Frank Voetee / Helmut Hamacher (1:0)

Einzel: Rainer Holzweiler (0:2), Frank Voetee (0:2), Richard Theißen (1:0), Gerd Zschornak (0:1), Denis Hanf (0:1), Helmut Hamacher (0:1)

 

 

Herren 2. Kreisklasse Gruppe 2: SV Breinig III – WSV Würselen III 8:1

                                                         DJK Raspo Brand V – SV Breinig III 6:8

 

Bereits zwei Spiele hat die dritte Mannschaft des SV Breinig bestritten. Die neu formatierte Mannschaft aus Spielern der dritten und vierten Vertretung des Vorjahres schaffte es sich nach diesen beiden Spielen mit 4:0 Punkten an die Tabellenspitze zu setzen. Im Spiel gegen die leider nur mit drei Akteuren angetretenen Mannschaft von WSV Würselen III hatte die Spieler Daniel Koch, Heinz Lasiota, Helmut Hamacher und Stefanie Hoever nur in vereinzelten Sätzen etwas Probleme. Am Ende stand jedoch ein nie gefährdeter 8:1 Erfolg auf das Habenkonto.

Umso knapper hingegen verlief die zweite Partie der noch jungen Saison im Auswärtsspiel bei Raspo Brand V. Den 2:0 Vorspruch durch die gewonnen Doppel von Heinz Lasiota/Sivio Reiss und Anke Buhr/Helmut Hamacher konnte man durch die Ausgeglichenheit der Spieler Heinz Lasiota, Silvio Reiss, Helmut Hamacher und Anke Buhr in den Einzelbegegnungen bis zum 8:6 erfolgreich verteidigen.

 

Doppel: Daniel Koch / Heinz Lasiota (1:0), Helmut Hamacher / Stefanie Hoever (1:0), Heinz Lasiota / Silvio Reiss (1:0, Helmut Hamacher / Anke Buhr (1:0)

Einzel: Daniel Koch (2:0), Heinz Lasiota (3:2), Silvio Reiss (2:1), Helmut Hamacher (3:2), Stefanie Hoever (1:0), Anke Buhr (1:2)

 

 

Bezirksliga: 2. Relegationsrunde klar verloren

Waren wir in der 1. Relegation gegen den TTC Stolberg-Vicht II noch erfolgreich, so hatten wir - laut Verband musste noch eine 2. Runde gespielt werden - in Quettingen (Leverkusen) gegen die DJK Quettingen und im 2. Spiel gegen TTG Vogelsang keine Siegchancen. Wegen des unglücklichen Ansetzungstermines konnten wir nur mit einer Rumpfmannschaft - diese bestand aus Guido Buchholz, Elisa Buchholz, Denis Hanf, Erich Poschen und D. Hilgers - antreten. Beide 9:2 Niederlagen waren trotz kämpferischer Einstellung nicht zu vermeiden. Im 1. Spiel gewann das Doppel G. Buchholz/E. Buchholz, während D. Hanf/D. Hilgers gegen das Quettinger Spitzendoppel knapp verloren. Im Einzel überzeugte dann D. Hanf, der sein Spiel nach einem 0:2 Rückstand noch drehen konnte. Im zweiten Spiel gegen TTG Vogelsang punktete ebenfalls das Doppel Buchholz/Buchholz, im Einzel ließ dann G. Buchholz mit einem 3:0 Sieg seinem Gegner keine Siegchance.

Mit diesen Ergebnissen bleibt die Anwartschaft auf Platz 6 der Relegationsrunde erhalten, dies dürfte aber nicht ausreichen für den Klassenerhalt. Eigentlich schade; in einer kompletteren Aufstellung hätte es sicher zu einer wesentlich besseren Platzierung gereicht.

 

 

Erste Relegationsrunde souverän gemeistert und Hürde 1 überwunden.

vl:Martin Theißen,Norbert Hanf,Frank Hanf,Arnd Aelmanns,Rainer Holzweiler,Elisa Buchholz,Guido Buchholz,Frank Voetee

SV Breinig gewinnt sehr deutlich mit 9:1 gegen den Lokalrivalen von TTC Stolberg Vicht II

 

 

Trotz der 5:1 Punkteausbeute in den letzten 3 Meisterschaftsspielen gegen sehr spielstarke Gegner, konnte der Weg der Relegation zum Klassenerhalt in der Bezirksliga nicht vermieden werden. Hierzu musste man in der ersten Runde gegen den Vereinsnachbarn aus Vicht antreten. Leider reiste der TTC Stolberg Vicht aus Urlaubs- und Krankheitsgründen nicht in Bestbesetzung an und der SV musste kurzfristig Elisa Buchholz (verletzungsbedingt) durch Frank Voetee ersetzen. In heimischer Halle und vor einer sehr guten Zuschauerkulisse (hier noch einmal einen Dank an alle die uns unterstützt haben) ging man trotz eines stark ersatzgeschwächten Gegner sehr konzentriert in die Partie. Dies bewies man bereits durch die drei Doppelerfolge von Frank Hanf/Martin Theißen, Norbert Hanf/Arnd Aelmanns und Guido Buchholz/Frank Voetee zu Beginn der Partie. Martin Theißen und Frank Hanf waren es dann die bei ihren 3:0 Satzerfolgen dem Gegner keinerlei Chancen ließen. Etwas enger und spielerisch ausgeglichener verliefen die beiden Begegnungen im mittleren Paarkreuz von Norbert Hanf und Guido Buchholz. Beide konnten zwar ihre Spiele mit 3:1 Sätzen gewinnen und somit ein Zwischenergebnis von 7:0 erspielen, jedoch hatten beide viel Mühe mit den arrangierten und sehr guten spielerischen Fähigkeiten ihrer Gegner. Im unteren Paarkreuz schraubte im Anschluss Arnd Aelmanns das Ergebnis, durch einen überaus deutlichen 11:1, 11:3 und 11:1 Sieg, auf ein 8:0 für den SV Breinig. Leider musste Frank Voetee sein Einzel im vierten Satz verletzungsbedingt aufgeben und bescherte somit TTC Stolberg Vicht den ersten Punktgewinn im Match. Martin Theißen war es dann der mit seiner beeindruckenden Leistung und 3:0 Satzgewinn die Partie mit 9:1 für den SV Breinig beendete.

 

Ob dieser Erfolg nun reicht um die Klassenerhalt zu sichern oder ob man noch eine weitere Runde spielen muss bleibt erst einmal Abzuwarten und entscheidet sich in den nächsten Tagen.

 

links Arnd Aelmanns

recht Guido Buchholz

in ihren Einzelbegenungen

 

Relegationsspiel Bezirksliga

Zum Klassenerhalt in der Bezriksliga muss die 1. Herren-Mannschaft des SV Breinig  gegen die Zweitvertretung des TTC Stolberg-Vicht antreten. Das Spiel findet am

05.05.2018, 19.30 Uhr, in der Mehrzweckhalle Breinig (kleine Halle)

statt und verspricht eine spannende Partie zu werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich zur Unterstützung unseres Teams zahlreiche Zuschauer einfinden würden.

Erste, zweite und dritte Mannschaft ohne Niederlage

 

Bezirksliga Herren Gruppe 1:     SV Breinig – TTC Oidtweiler II 8:8

                                                       SV Breinig – Burtscheider TV 9:6

 

Sehr positiv verliefen die beiden letzten Partien der ersten Mannschaft. Im Nachholspiel gegen die zweite Vertretung von TTC Oidtweiler jedoch kam man nach vier Stunden Spielzeit und packenden Begegnungen nicht über eine Punkteteilung hinaus. Hierbei überzeugte vor Allem das mittlere Paarkreuz mit Guido Buchholz und Norbert Hanf. Beide behielten in ihren Spielen mit einer Bilanz von 4:0 eine reine Weste. Die übrigen Punkte erspielen das Doppel Frank Hanf/Martin Theißen sowie die Einzelspieler Martin Theißen, Frank Hanf und Arnd Aelmanns. Im Nachhinein sehr ärgerlich da das Doppel Norbert Hanf/Elisa Buchholz bei einer 2:1 Satzführung drei Machbälle vergaben, dadurch der vierten Satz mit 12:14 verloren ging und den Anschließenden fünften Satz ebenfalls in der Verlängerung verloren.

Erfolgreicher verlief jedoch das letzte Meisterschaftsspiel gegen den Burtscheider TV. Dabei sah es zu Beginn nicht sehr gut aus. Nach den ersten drei Doppel und einem Einzel geriet man bereits mit 1:3 in Rückstand. Hierbei behielt nur das Doppel Frank Hanf/Rainer Holzweiler die Oberhand und verhinderten einen totalen Fehlstart. Da jedoch im weiteren Verlauf Frank Hanf, Guido Buchholz, Elisa Buchholz und Arnd Aelmanns ihre ersten Einzelbegegnungen für sich entschieden, startete man die zweite Runde mit einer 5:4 Führung. Dort waren es dann Frank Hanf, Guido Buchholz, Arnd Aelmanns und Rainer Holzweiler die die fehlenden vier Zähler zum 9:6 Erfolg erspielten. Beste Akteure an diesem Abend waren Frank Hanf, Guido Buchholz und Arnd Aelmanns. Alle drei blieben in ihren Einzelpartien unbesiegt und steuerten somit 6 Punkte zum Sieg bei.

Leider hat die späte Aufholjagt (5:1 Punkte aus den letzten drei Spielen gegen sehr starke Gegner) nichts daran geändert das der SV Breinig zum Klassenverbleib in die Relegation muss. Hierbei müssen die Akteure gegen die zweite Vertretung von TTC Stolberg Vicht antreten.

Das Spiel findet am Samstag den 5. Mai um 19:30 Uhr in der heimischen Halle des SV Breinig statt.

 

Doppel: Martin Theißen / Frank Hanf (1:0), Norbert Hanf / Elisa Buchholz (0:1),Guido Buchholz / Arnd Aelmanns (0:1), Martin Theißen / Arnd Aelmanns (0:1), Elisa Buchholz / Guido Buchholz (0:1, Frank Hanf / Rainer Holzweiler (1:0)

Einzel: Martin Theißen (1:3), Frank Hanf (3:1), Norbert Hanf (2:0), Guido Buchholz (4:0), Elisa Buchholz (1:3), Arnd Aelmanns (3:1), Rainer Holzweiler (1:1)

 

 

1.Kreisklasse Herren:    SV Breinig II – DJK Münsterbusch 9:3

                                          DJK Westwacht Weiden II - SV Breinig II 2:9

 

Bericht folgt

 

2. Kreisklasse Herren Gruppe A:   SV Breinig III – DJK Westwacht Weiden III 8:8

 

Bericht folgt

 

2. Kreisklasse Herren Gruppe B:   TTC Walhorn -SV Breinig IV 8:3

 

Bericht folgt

 

   
© ALLROUNDER

Login Form