News (alle Abteilungen)

D1-Jugend Turniersieger bei Inde Hahn!

Unsere D1-Jugend konnte sich am vergangenen Wochenende beim Hahner IBIS-Cup in der Mehrzweckhalle in Breinig den Turniersieg sichern.Im ganzen Turnier gab es ausschließlich Siege (3:1 gegen SV Nordeifel, 7:0 gegen Inde Hahn, 2:0 gegen den 1. FC Heinsberg-Lieck und 5:0 gegen JFV Roetgen/Rott) zu feiern.

Ein Dank gilt dem Ausrichter für ein perfekt organisiertes Turnier.

Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Turniersieg! 

Erste Mannschaft unterliegt im Spitzenspiel knapp mit 7:9

beim TTC Stolberg Vicht

Spieler des Spieltag

Karsten Tobien (l) und Denis Hanf (r)

Beide blieben Verlustpunktfrei im Einzel und gemeinsam im Doppel beim

9:4 Erfolg der zweiten Mannschaft gegen den Burtscheider TV

Die nächsten Begegnungen

Bezirksklasse Gruppe 2 Fr. 01.03.2018 / 20:00 Uhr TTC DJK Schlich – SV Breinig
Kreisliga Do. 07.03.2018 / 19:30 Uhr SV Breinig II – SV Sportfreunde Hörn II
2.Kreisklasse Gruppe 2 Do. 25.02.2018 / 19:30 Uhr TTC Justiz Aachen II – SV Breinig III

Bezirksklasse Herren Gruppe 2: TTC Stolberg Vicht II – SV Breinig 9:7               Spielbericht

Wenn die besten beiden Rückrunden Teams aufeinander treffen und es sich dabei auch noch um ein Lokalmatsch handelt, ist mit einem engen und spannenden Spielverlauf zu rechnen. Beide Teams standen bis zu diesem Spieltag mit 10:0 Punkten verlustpunktfrei da. Durch die beiden 3:0 Erfolge im Eingangsdoppel von Frank Hanf/Arnd Aelmanns und Martin Theißen/Guido Buchholz konnten wir die Einzelbegegnungen mit einer 2:1 Führung beginnen. Martin konnte diese Führung, nach seinen deutlichen drei Satzgewinnen, sogar auf 3:1 ausbauen und leis dabei seinem Gegner kaum eine Chance. Doch dann kippte das Spiel ein wenig. Frank und Guido verloren ihre ersten Einzel denkbar knapp im fünften Satz und Norbert sowie Karsten (er ersetzte den beruflich verhinderten Elisa) konnten an ihre Leistungen der Vorwoche nicht anknüpfen und verließen ebenfalls den Tisch als Verlierer. Jedoch durch Arnds ungefährdeten Sieg blieben wir zwar mit 4:5 im Rückstand konnten aber den Rückstand verringern. Franks 3:0 Erfolg in seinem zweiten Einzel bescherte uns den zwischnzeilichen 5:5 Ausgleich. Das Martin sein zweites Spiel im fünften noch für sich entscheiden konnte, war dem Umstand geschuldet das sein Gegner bei 2:1 Satz- und 10:6 Punkteführung keinen seiner vier Matchbälle verwandeln konnte. Im fünften machte dann Martin keinen Fehler mehr und gewann sein Spiel in diesem fünften Satz deutlich mit 11:4. Nun musste bei einer 6:5 Führung das mittlere Paarkreuz ran. Hier lief es für Guido und Norbert ähnlich wie im ersten Durchgang nicht erfolgreich. Guido gewann zwar seinen ersten Satz wenn auch knapp fand jedoch im weiteren Verlauf des Spiels nicht die nötigen Mittel und musste seinem Gegner nach hartem Kampf zum Sieg gratulieren. Bei Norbert lief es sehr sehr unglücklich. Nach verlorenem erstem Satz setzte er sich in Sätze zwei und drei dann deutlich durch und hatte im vierten sogar beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle. Diese konnte sein Gegner erfolgreich abwehren und machte auch beide Punkte in der Verlängerung. Im fünfte dann lag Norbert recht schnell mit 1:5 und 3:7 hinten konnte sich jedoch, trotz einiger Netz- und Kantenbälle des Gegners, bis zum 10:10 herankämpfen. Durch einen sehr guten Spielzug von Norbert war der letzte Ballwechsel eigentlich schon abgehakt jedoch tuschierte dieser unglücklicherweise die Kante des Tisches und er verlor mit 10:12 im fünften Satz auch seine zweite Einzelbegegnung. Im weiteren Verlauf war es dann Karsten der nach der Niederlage von Arnd durch seinen Einzelerfolg im zweiten Einzel uns die Möglich offen ließ in einem erfolgreichen Schlußdoppel zu mindestens einen Punkt aus Vicht mitzunehmen. Hier hatten jedoch Martin und Guido gerade in den ersten beiden Sätzen so ihre Schwierigkeiten und fanden überhaupt nicht ins Spiel. Im dritten Satz dann lief es deutlich besser aber sie hatten auch hier mit 9:11 das Nachsehen. Da man an diesem Abend leider im mittleren Paarkreuz keinerlei Punkte holte muss man die bittere und knappe Niederlage so hinnehmen und Vicht zum Erfolg gratulieren.

Herren Kreisliga: SV Breinig II – Burtscheider TV II 9:4                                          Spielbericht

Einen wichtigen, deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 9:4 Sieg im Kampf um den Klassenerhalt der Kreisliga erzielte die zweite Vertretung des SV Breinig gegen den Burtscheider TV. Die Eingangsdoppel verliefen dabei jedoch nicht so erfolgreich wie die darauffolgenden Einzelbegegnungen. Das Doppel Gerd Zschornak/Richard Theißen verloren ihr Doppel zwar mit 0:3 Sätzen jedoch hätten diese auch bei 13:15, 9:11 und 13:15 auch umgekehrt ausgehen können. Beim Doppel Frank Voetee/Heinz Lasiota verlief die Partie genauso und sie mussten sich zwar erst im fünften Satz geschlagen geben jedoch hätte sie mit 11:5, 10:12, 10:12, 11:9 und 11:9 auch dieses Spiel für den SV gestalten können. Lediglich die Doppelpaarung Karsten Tobien/Denis Hanf hielten durch ihren recht ungefährdeten Erfolg gegen das Doppel eins von Burtscheid weiter im Spiel. Die Erfolge in der ersten Einzelrunde von Karsten, Frank, Richard, Denis und Heinz machten aus diesem 1:2 Rückstand eine 6:3 Führung. Hierbei hatte nur Gerd knapp im fünften Satz das Nachsehen. Karsten, Richard und Denis waren es dann die die nötigen letzten drei Punkte zum verdienten 9:4 Erfolg erspielten. Beste Akteure waren an diesem Abend Karsten, Denis und Richard. Alle Drei blieben in ihren Einzeln ungeschlagen sowie im Doppel Karsten/Denis ohne Punktverlust und steuerten somit 7 Punkte zum Sieg bei.

Herren 2. Kreisklasse Gruppe 2: Polizei SV Aachen II – SV Breinig III 6:8            Spielbericht

Einen Achtungserfolg nach den deutlichen Niederlagen in den letzten beiden Meisterschaftsspielen konnte die dritte Mannschaft des SV Breinig verbuchen. Bis zum Stand von 6:6 blieb das Spiel absolut ausgeglichen. Das Doppel Tanja Rombach/Daniel Koch eröffneten durch ihren Sieg hierbei das ausgeglichene Spiel. Im weiteren Verlauf der Begegnung setzte sich die Ausgeglichenheit weiter fort. Hierbei konnten sich alle vier Akteure in jedem Paarkreuz jeweils einmal in die Siegesliste eintragen. Beim Stand von 5:5 nach den Doppel und Paarkreuzbegegnungen setzte sich Silvio in seinem letzten Einzel gegen die Nummer eins von PSV durch und hielt uns nach der überraschenden Niederlage von Daniel gegen das an Brett drei des Gegners im Spiel. Stefanie und Tanja machten im Anschluss dann beim Stand von 6:6 alles zum 8:6 Erfolg klar. Dabei überraschte auch Stefanie die in ihrem letzten Einzel ebenfalls wie Silvio einen Sieg gegen einen Spieler im oberen Paarkreuz erzielte.

 

Bambinis gewinnen den 5. Hahner IBIS-Cup

Beim Turnier von Inde Hahn am Sonntag, den 17.02., stellten die Bambinis des SV Breinig der Jahrgänge 2013/2014 ihr Können unter Beweis. In der Gruppenphase begegneten sie als erstes den starken Gegnern aus Kellerberg und trennten sich mit einem 1:1. Mit dem erkämpften 1:0 Sieg gegen die auf Augenhöhe stehenden Gegnern von Raspo Brand und dem verdienten 3:0 Sieg gegen Linden-Neusen, stand das Finale gegen sehr starke Berger Preußer fest. Das Finale konnte spannender nicht sein. Nach 7 von insgeamt 10 Minuten Spielzeit fiel das 1:0 für Berger Preuß. Im direkten Gegenzug gelang unseren Breinigern jedoch der Ausgleich und im Anschluss sogar die 2:1 Führung. Doch auch die starken Berger Preußen glichen wieder aus, so dass es mit dem Stand von 2:2 in die Verlängerung ging. Das Elfmeterschießen konnten unsere Breiniger Bambinis dann für sich entscheiden und feierten somit den Sieg des 5. Hahner IBIS-Cup, dessen großartige Organisation man dabei ebenfalls erwähnen muss.

Herzlichen Glückwunsch!

Sensationelles Spiel der A-Jugend beim Tabellenführer

Es hat etwas gedauert bis die A-Jugend in der Sonderliga angekommen ist. Es läuft aber schon seit einigen Monaten sehr gut, da eine richtige Mannschaft auf dem Sportplatz steht, wo einer für den anderen da ist. Dies sieht man an der Trainingsbeteiligung und bei den Spielen. Highlight war hier das Spiel beim FC Eifel, wo wir versuchten das Spiel zu verlegen, da wir nur 8 gesunde Spieler zur Verfügung hatten. Als der Gegner einer Verlegung nicht zustimmte und wir die Punkte ohne zu spielen abschenken wollten, sprach sich die Mannschaft dafür aus auch mit 8 Spielern dort zu speilen. Mit Karteileichen kamen wir auf 11 Spieler und alle kranken und verletzten Spieler fuhren mit. Leider verloren wir 2:1. Jedoch verloren wir danach kein Spiel mehr und wir punkteten fast nur gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion. Letzte Woche ein tolles 1:1 gegen den Dritten Laurensberg. Dies war ein verdienter Punkt. Gestern dann bei der besten Mannschaft der Liga ein 1:1 gegen Vaalserquartier. Diesmal waren es zwei verlorene Punkte, da wir den Gegner niederkämpften und die bessere Mannschaft waren. Unglücklich geriet die Mannschaft in Rückstand, verschoss einen Elfmeter und vergab noch weitere Torchancen. So ging man mit einem Rückstand in die Halbzeit. Die Mannschaft blieb auch in der zweiten Halbzeit dran. Alle rannten und kämpften. Vaalserquartier bekam keine Chance durchzuatmen. So konnten wir durch einen Elfmeter ausgleichen und hatten noch mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß. Schade! Dennoch machen wir so weiter und so kommt nächste Woche der neue Tabellenführer Westwacht Aachen. Hier werden dann endlich 3 Punkte geholt, die die Mannschaft schon lange verdient hat.

Toller Erfolg der F2- und F3 Jugend!

Am vergangenen Wochenende hatte unsere F-Jugend gleich doppelten Grund zur Freude! Beim Hallenturnier belegten die Mannschaften der F2 und der F3-Jugend die Plätze 1 und 2! Ein toller Erfolg der F-Jugend!

Herzlichen Glückwunsch!

Erste Mannschaft nach dem 9:5 Sieg bei TV 1847 Düren II

in der Rückrunde weiterhin ohne Punktverlust

Die nächsten Begegnungen

Bezirksklasse Gruppe 2 Fr. 15.02.2019 / 19:30 Uhr TTC Stolberg Vicht II – SV Breinig
Kreisliga Do. 14.02.2019 / 19:30 Uhr SV Breinig II – Burtscheider TV II
2. Kreisklasse Gruppe 2 Di. 12.02.2019 / 19:30 Uhr Polizei SV Aachen II – SV Breinig III

Bezirksklasse Herren Gruppe 2: TV 1847 Düren II – SV Breinig 5:9                   Spielbericht

Ein wie zu erwartendes schweres Auswärtsspiel bei TV 1847 Düren II meisterten die Mannen der ersten Mannschaft mit Bravour. Da beide Mannschaft mit den ersten sechs gemeldeten Spielern antraten, konnte man sich, was sich bereits in den Anfangsdoppel andeutete, auf einen langen Abend einstellen. Das Doppel Martin Theißen/Guido Buchholz spielte ihr Doppel zwar knapp jedoch souverän herunter. Bei Frank Hanf/Arnd Aelmanns sowie die Paarung Norbert Hanf/Elisa Buchholz schafften es nicht nach ihren Führungen ihr Spiel für sich zu entscheiden und verließen nach jeweils fünf Sätzen den Tisch als Verlierer. Martin glich durch seinen 3:0 Erfolg in seinem ersten Einzel zum 2:2 aus. Frank dagegen erwischte an diesem Abend nicht seinen besten Tag und so waren es im Anschluss Guido und Norbert die durch ihre Erfolge im mittleren Paarkreuz den SV erstmalig mit 4:3 in Führung bringen konnte. Durch Elisas Niederlage war es dann Arnd der nach harten Kampf gegen einen unangenehm spielenden Gegner sein Spiel knapp mit 11:9 im fünften Satz uns wieder in Führung bringen konnte. Durch Franks anschließende phasenweise unglückliche Niederlage konnte Düren wieder zum 5:5 ausgleichen. Die darauf folgenden Begegnungen von Martin, Guido, Norbert und Arnd zeigte, das auch wenn es im Doppel und bei unserem Spitzenbrett einmal nicht läuft, wir in der Lage sind dies zu kompensieren. Alle vier behielten auch in ihren zweiten Begegnungen die Oberhand und steuerten dann durch ihre weiße Weste gemeinsam acht Punkte zum am Ende hart umkämpften 9:5 Erfolg. Bei 26 Sätze mit nur jeweils 2 Punkten unterschied zeigt wie ausgeglichen dieses Spiel war.

Am Freitag den 15.02.2019 / 19:30 Uhr müssen wir nun zum Spitzenspiel, und dabei wohl ein wegweisendes Spiel im Kampf um Platz 2 der Bezirksklasse, zum Tabellendritten TTC Stolberg Vicht II.

Wir würden uns freuen wenn wir dort mit viel Unterstützung seitens der Vereinsmitglieder rechnen können.

Herren Kreisliga: Eintracht Aachen III – SV Breinig II 9:6                                    Spielbericht

Leider musste die dritte Vertretung des SV Breinig mit eine 6:9 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Dabei begann eigentlich alles nach Plan. Nach den Eingangsdoppeln konnte man durch die Erfolge von Richard Theißen/Gerd Zschornak und Rainer Holzweiler/Karsten Tobien die ersten Einzelbegegnungen mit einer 2:1 Führung beginnen. Da man in den ersten sechs Einzeln vier davon teilweise, vor Allem Rainer Holzweiler 12:10, 8:11, 12:10 und 12:10, äußerst knapp verlor geriet man vor Beginn der zweiten Einzelrunde mit 4:5 ins Hintertreffen. Nur Richard und Heinz hielten durch ihre Siege den SV weiter im Spiel. Als im Anschluss Rainer und Karsten als Sieger den Tisch verließen kam, da man nun wieder mit 6:5 in Führung ging, wieder Hoffnung auf. Diese jedoch hielt dann leider nicht lange an. Richard, Denis, Gerd und Heinz verloren leider ihre zweiten Spiele und die 9:6 Niederlage war besiegelt. Schade mit ein wenig mehr Glück wäre zu mindestens ein Punkt im Bereich des Möglichen gewesen.

Herren 2. Kreisklasse Gruppe 2: SV Breinig III – TTC Stolberg Vicht V 2:8        Spielbericht

Die zweite hohe Niederlage in Folge musste die dritte Vertretung des SV Breinig im Heimspiel gegen den Lokalrivalen TTC Stolberg Vicht V hinnehmen. Alles begann bereits durch die sehr unglücklichen und knappen Niederlagen der Doppel Tanja Rombach/Silvio Reiss und Anke Buhr/Helmut Hamacher. Fünf von acht gespielten Sätzen gingen hierbei mit jeweils 2 Punkten unterschied an den Gegner. Tanja musste im Anschluss in ihrem ersten Einzel über die volle Distanz und hatte im fünften Satz auch hier das Nachsehen. Anke machte es ebenfalls spannend und verließ auch hier nach 18:20, 11:4, 4:11 und 10:12 den Tisch als Verliererin. Besser dagegen lief es für Silvio. Er konnte seine beiden Einzel für sich entscheiden und blieb bei der 2:8 Niederlage als Einziger in seinen Einzeln ungeschlagen.

 

   
© ALLROUNDER

Login Form