News (alle Abteilungen)

Erste Mannschaft unterliegt 7:9 knapp gegen TTC DJK Schlich

Die nächsten Begegnungen

Bezirksklasse Gruppe 2 Fr. 19.10.2018 / 19:30 Uhr SV Breinig - TTC Stolberg Vicht
Kreisliga Mi. 17.10.2018 / 19:30 Uhr SuS Borussia Brand IV - SV Breinig II

 

Bezirksklasse Herren Gruppe 2: SV Breinig – TTF Kreuzau II 9:6

                                                        SV Breinig – TV 1847 Düren II 9:5

                                                        SV Breinig – TTC DJK Schlich 7:9

 

Die erste Niederlage in der laufenden Saison musste die erste Mannschaft des SV gegen TTC DJK Schlich mit 7:9 hinnehmen. Gewann man noch die beiden vorherigen Partien, trotz des Einsatzes von bis zu drei Ersatzspielern, gegen TTF Kreuzau II und TV 1847 Düren II, so konnte man diese Ersatzstellung gegen die spielstarke Mannschaft aus Schlich nicht kompensieren. Gegen Kreuzau war es vor Allem der Ausgeglichenheit in den jeweiligen Paarkreuzen zu verdanken, dass man diese Partie trotz des negativen Starts in den Eingangsdoppeln für sich entscheiden konnte. Etwas anders dagegen verlief die Begegnung gegen TV Düren II. Hier ging man sehr schnell durch die drei gewonnenen Eingangsdoppel und den anschließenden Einzelsiegen von Frank Hanf, Guido Buchholz und Arnd Aelmanns mit 6:0 in Führung. Die Partie drohte ein wenig nach, den verlorenen Einzel von Karsten Tobien und den beiden Spiele von Dieter Weißenfeld (er hat sich freundlicherweise zur Verfügung gestellt um die Verletzungsbedingten Ausfälle zu kompensieren) sowie Frank Hanf und Arnd Aelmanns in ihren zweiten Einzelbegegnungen, zu kippen. Jedoch Rainer Holzweiler und Guido Buchholz behielten in ihren beiden Spielen die Oberhand und machten den 9:5 Sieg perfekt. Jedoch eine sehr schmerzliche Niederlage musste die erste Mannschaft dann gegen TTC DJK Schlich hinnehmen. Bis zum Zwischenstand von 7:5 für Breinig sah durch die zwei Einzelerfolge von Frank Hanf und Martin Theißen, sie gewannen auch gemeinsam ihr Eingangsdoppel, sowie die Siege in den ersten Einzelbegegnungen von Arnd Aelmanns und Elisa Buchholz noch alles sehr gut aus. Doch dann war das Glück nicht auf unserer Seite. Sehr viele Sätze gingen äußerst knapp verloren und man konnte aus den verbleibenden vier Begegnungen keine einzige mehr gewinnen. So wurde aus der erspielten 7:5 Führung eine bittere 7:9 Niederlage.

 

Herren Kreisliga: WSV Würselen – SV Breinig II 9:4

                                SV Breinig II – Arminia Eilendorf 9:5

                              SV Breinig II – Eintracht Aachen III 9:7

                              Burtscheider TV II – SV Breinig II 9:3

 

Zwei Siege und zwei Niederlagen verbucht die zweite Mannschaft am Spieltag 2-5 nach dem Aufstieg in der Kreisliga. Im Auswärtsspiel bei Würselen konnte man zwar zwischenzeitlich durch den Doppelerfolg von Richard Theißen/Gerd Zschornak und den beiden Einzelsiegen von Rainer Holzweiler und Karsten Tobien mit 3:2 in Führung gehen, jedoch im weiteren Verlauf der Partie gelang es nur noch Heinz Lasiota als Sieger die Platte zu verlassen. Trotz das Arminia Eilendorf nur mit 5 Mitspielern zum Heimspiel antraten, wurde es am Ende doch ein wenig knapp. Zwar konnte man sich schnell eine 8:1 Führung erspielen, jedoch ließ man dann ein wenig die Zügel schleifen und verlor 4 Begegnungen in Folge bevor Gerd Zschornak in seinem Einzel alles zum 9:5 Erfolg klarmachte. Einen kämpferischer starken Auftritt bescherte uns die zweite Mannschaft gegen den leicht favorisierten Gast von Eintracht Aachen. Nach der zwischenzeitlichen Führung von 4:2 wechselten sich Sieg und Niederlage in den jeweiligen Paarkreuzen ab. Am Schluss waren es dann Denis Hanf und das Schlußdoppel Rainer Holzweiler/Karsten Tobien die beim Stand von 7:7 durch ihre gewonnenen Partien den 9:7 Erfolg fix machten. Nicht gerade Erfolgreich oder auch einen rabenschwarzen Tag erlebte die zweite Vertretung dann im Auswärtsspiel beim Burtscheider TV. Hier waren es nur das Doppel Rainer Holzweiler/Karsten Tobien und auch beide in ihren zweiten Einzelbegegnungen die etwas auf der Habenseite verbuchen konnten. Zwar wurden auch einige Sätze und Spiele knapp verloren, jedoch am Ende geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung.

 

 

Herren 2. Kreisklasse Gruppe 2: SV Breinig III – TTC Justiz Aachen II 8:2

                                                        SV Breinig III – DJK Laurensberg II 8:5

                                                        TTC Stolberg Vicht V – SV Breinig III 8:3

                                                        SV Breinig III – Polizei SV Aachen II 8:5

 

In ihren vier vergangenen Spielen konnte die dritte Mannschaft des SV Breinig mit 6:2 Punkten glänzen und hält somit mit 8:2 Punkten Anschluss an die Tabellenspitze. Beim 8:2 Erfolg gegen TTC Justiz Aachen mussten sich nur Helmut Hamacher und Stefanie Hoever gegen den gleichen Spieler von Justiz geschlagen geben. Ausgeglichener dagegen verlief das Heimspiel gegen die DJK Laurensberg II. Dabei war wohl der Schlüssel zu Erfolg die beiden gewonnen Doppel zu Beginn der Partie. Durch die zwei Siege von Heinz Lasiota und jeweils ein Erfolg von Silvio Reiss und Daniel Koch, konnte man eine zwischenzeitliche 6:2 Führung verbuchen. Jedoch da die Akteure im Anschluss drei Begegnungen in Folge verloren wurde es im Anschluss noch einmal mit 6:5 eng. Doch dann waren es wieder einmal Daniel Koch und Heinz Lasiota die die Oberhand behielten und somit den 8:5 Erfolg perfekt machten. Im Lokalderby gegen TTC Stolberg Vicht konnte man leider die Siegesserie nicht fortführen. In diesem Auswärtsspiel war es nur Silvio Reiss, der mit seinen beiden Einzelsiegen, und Dieter Hilgers in seiner zweiten Partie die etwas zur Ergebniskosmetik beitrugen. Zu einer engen Begegnung entwickelte sich die Partie gegen Polizei SV Aachen II. Erst beim Stand von 3:3 konnte sich der SV Breinig III durch die Einzelsiege von Silvio Reiss und Dieter Hilgers mit 5:3 etwas absetzen. Als dann noch Helmut Hamacher sein letztes und Anke Buhr ihr zweites letztes Spiel gewinnen konnte erspielte man sich eine komfortable 7:4 Führung heraus. Dieter Hilgers war es dann der an diesem Abend mit seinem zweiten Einzelerfolg den Schlusspunkt dieser spannenden Begegnung zum 8:5 setzte.

 

 

Unsere Bambinis zu Gast bei Adler Büsbach

Das erste Spiel auf Asche für unsere Breiniger unter der Leitung der Trainerinnen Michaela Thelen und Michelle Marcelli. 

Am Mittwoch spielten unsere Minis (Jahrgang 2013-2014) und zwei 2012er gegen die Minis von Adler Büsbach, verstärkt mit ebenfalls zwei 2012ern. Für die jungen Adler aus Büsbach war es das erste Spiel, so dass wir auf einem großen Spielfeld 12 gegen 12 spielten. Somit bekamen alle Kinder genug Spielzeit. Nach 3x15 Minuten lautete der Endstand 11:2 für unsere SV Breinig Kids. Alle Spieler und Eltern auf Seiten des SV Breinig, sowie Seiten von Adler Büsbach waren total begeistert, so dass für zwei Wochen später das nächste Freundschaftsspiel festgelegt worden ist. Den Abschluss krönte dann das Elfmeterschießen und die Süßigkeiten, die alle Spieler vom Verein Adler Büsbach geschenkt bekamen. 

E-Jugend ist Stadtmeister!

Unsere E-Jugend (Jahrgang 2008/2009) konnte in einem stark besetzten Turnier am Büsbacher Kranensterz mit 3 Siegen und einem Remis den Titel des Stadtmeisters erringen. In spannenden Spielen wurden die Mannschaften Adler Büsbach, ASA Atsch, VfL Vichttal und Columbia Donnerberg auf die weiteren Plätze verwiesen. Alter und neuer Stadtmeister in der E-Jugend ist somit der SV Breinig.

Herzlichen Glückwunsch!

Schmerzliche Niederlagen der A-Jugend

Hatte Mannschaft und Trainerteam nachdem tollen Sieg gegen Pannesheide gedacht, dass jetzt weitere Punkte dazukommen, lief es leider ganz anders. In Laurensberg erwischte die A-Jugend einen gebrauchten Tag. Kein Spieler fand zu seiner Normalform und es gab eine verdiente Niederlage gegen einen nicht übermächtigen Gegner. Trotzdem zeigte die Mannschaft Charakter und es gab eine gute und intensive Trainingswoche. Nun kam Topfavorit Vaalserquartier an die Schützheide. Trotz guter Vorbereitung war Breinig chancenlos und verlor leider viel zu hoch. Die Mannschaft versuchte zwar über 90 Minuten alles, belohnte sich selber nicht mit einem Tor und bei Vaalserquartier klappte alles. Das Team verhielt sich sportlich fair und hat jetzt schon die nächste Aufgabe gegen Westwacht Aachen im Blick. Hoffentlich mit ein wenig mehr Glück als in den letzten Wochen.

Vorschau auf den Spieltag

Am Sonntag, den 30.09.2018 reist unsere 1. Mannschaft zum schwierigen Auswärtsspiel nach Hürth. Unser Trainer Michael Burlet wäre mit einem Punkt zufrieden, aber vielleicht ist auch mehr drin. 
Die Mannschaft freut sich über die Unterstützung ihrer Fans von der Schützheide. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Die weiteren Spiele unserer Seniorinnen- und Seniorenmannschaften:

Unsere 2. Mannschaft spielt bei Rhenania Würselen/ Euchen (15:00 Uhr) und unsere 4. Mannschaft empfängt um 13:00 Uhr VfJ Laurensberg auf der Schützheide. Unsere 3. Mannschaft ist spielfrei.

Unsere Damen reisen zum Auswärtsspiel beim FFC Baesweiler. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

Vorbericht auf das Spiel unserer 1. Mannschaft in Hürth (FuPa)

A-Jugend ist in der Sonderliga angekommen!

 

Die A-Jugend ist in der Sonderliga angekommen. Am 1.Spieltag startete die Mannschaft beim Topfavoriten Hehlrath. In der ersten Halbzeit konnten die Breiniger noch mithalten. Durch viel Kampf, mannschaftlicher Geschlossenheit und etwas Glück, konnte man sogar mit einer 2:0 Führung in die Pause gehen.

Nach der Pause folgte ein Sturmlauf von Helhrath, dem die Breiniger nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten. Die Tore für Helhrath fielen zwar etwas glücklich, jedoch war der 4:2 Sieg für Helhrath mehr als verdient. So ging die Mannschaft mit einer Niederlage in die Trainigswoche. Hier wurden die Fehler angesprochen und konzentriert trainiert. Der nächste Gegner hieß Pannesheide, die mit einem 6:0 Sieg gestartet waren. Jedoch machten die Breiniger von der ersten Spielminute klar, dass es an diesem Tag nur einen Sieger geben würde, nämlich den SVB.

Sehr aggressiv und zielgerichtet begann die Mannschaft. Sie setzte Pannesheide immerwieder gut unter Druck und erspielte sich durch sehr guten Fußball tolle Torchancen. Aber auch an so einem Tag benötigt man ein wenig Glück. Nachdem einige gute Tormöglichkeiten von Breinig nicht genutzt worden waren, lief die junge Mannschaft in einen Konter. Dieser führte zu einem Elfmeter für Pannesheide. Doch an diesem Tag hatte man sich auch das Glück erarbeitet. Der Elfer wurde gehalten und fast im Gegenzug fiel das 1:0 für den SVB. Hiernach brachen alle Dämme und die Mannschaft spielte sich in einen Rausch. Am Ende stand ein 6:1 Sieg für Breinig. Toll. Jetzt am Samstag spielt man in Laurensberg. Diese Mannschaft ist mit zwei Siegen in die Saison gestartet. Also keine einfache Aufgabe für Breinig.

Spielt der SVB aber so wie gegen Pannesheide, dann kann auch dort gepunktet werden.

   
© ALLROUNDER

Login Form