News (alle Abteilungen)

Printenturnier 2017

Arnd Aelmanns Printenkönig im Einzel  

und mit Dieter Hilgers im Doppel

 

Es hat schon eine lange Tradition - unser Printenturnier - und es wurde auch in diesem Jahr als letzte sportliche Veranstaltung am 02.12.2017 durchgeführt. Im Einzel starteten 13 Spieler in 3 Qualifikationsgruppen (Jeder gegen Jeden), wobei die acht Bestqualifizierten dann die Endrunde (KO-System) ausspielten. Hier kam es dann auch zu den ersten Überraschungen. Karsten Tobien setzte sich gegen Abonnementssieger Frank Hanf mit 2:1 durch und Senior Erich Poschen kam überraschend mit einem 2:0 Sieg über Norbert Hanf ins Halbfinale. Arnd Aelmanns, der zunächst Erich Poschen das Nachsehen gab hatte im Endspiel keine große Mühe, Karsten Tobien in einem sehenswerten Match mit 3:1 zu besiegen. 

In der Doppelkonkurrenz überzeugten Arnd Aelmanns und Oldie Dieter Hilgers. Sie konnten die starken Doppel Karsten Tobien/Heinz Lasiota und Norbert Hanf/Helmut Hamacher ohne Satzverlust besiegen und hatten auch im Enspiel gegen Anke Buhr/Frank Hanf mit 3:0 klar die Nase vorn. 

Den Siegern und Platzierten nochmals herzliche Grlückwünsche

A. Aelmanns                                              K. Tobien (Platz 2)                                A.Aelmanns/D. Hilgers                           Doppelter Printenkönig A. Aelmanns

Unsere Abendveranstaltung fand in diesem Jahr im Restaurant Galmei, Zweifall, statt. Abt.-Leiter Dieter Hilgers konnte den Siegern den obligatorischen Printenmann überreichen. Darüber hinaus bedankte er sich bei allen Mitgliedern für die sportlichen Leistungen und das rege Mitmachen im Verein. Einen besonderen Dank für die viele Arbeit galt den Mannschaftsführern.  

Der SV Breinig wünscht frohe Weihnachten

Weihnachtsgruß des SV Breinig 2016Der SV Breinig wünscht allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden ein friedliches und geruhsames Weihnachtsfest!

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen für die tolle Unterstützung in den vergangenen Monaten und hoffen, dass Sie ein paar besinnliche und erholsame Tage im Kreise ihrer Familie verbringen.

Spannendes Finale beim Mexiko-Turnier in Breinig

Am vergangenen Sonntag ist das diesjährige Fußball-Turnier des SV Breinig, zur Unterstützung der von Egidius Braun in’s Leben gerufenen Mexiko-Stiftung, mit zwei aufregenden und spannenden Finaltagen zu Ende gegangen. Gestartet in das lange Fußball-Wochenende wurde am Samstagmorgen um 10 Uhr mit dem Turnier der Bambini-Mannschaften. In den beiden Gruppen kickten sich die Kleinsten der Nachwuchsprofis mit viel Spaß durch ihre Spiele. Als erster Sieger beendete der VfR Linden-Neusen die Gruppe 1, gefolgt von den vier Weiteren: Rasensport Brand, dem SV Breinig, der Mannschaft von Tabalingo und dem FC Eifel 2017. In Gruppe 2 stellte sich die Tabelle der fünf Sieger am Ende wie folgt zusammen: Der SC Berger Preuß, gefolgt vom SV Breinig, SV Falke Bergrath, SC Amicitia Schleiden und dem FC Adler Büsbach.

Nach einer knappen Stunde Verschnaufpause ging es dann um 15 Uhr direkt weiter mit der kleinen Finalrunde der jeweils vier Gruppenzweiten aus F – und E – Junioren, die sich am ersten Dezember-Wochenende in ihren Vorrundenspielen jeweils durchgesetzt hatten. Nach insgesamt 12 sportlich fairen und spannenden Begegnungen standen dann die ersten finalen Tabellen fest. Bei den F – Junioren belegte der DJK FV Haaren den ersten Platz, dicht gefolgt vom FC Düren-Niederau, SV Breinig und VfR Würselen. Die Tabelle der E-Junioren führte am Ende DJK Westwacht 08 Aachen an, unmittelbar vor dem VfB 08 Aachen 1, FC Adler Büsbach und dem VfB 08 Aachen 2.

Sonntagmorgen ging es dann frisch und munter in den letzten, großen Finaltag. Jeweils fünf Mannschaften der F – Junioren und E – Junioren traten in insgesamt 20 spannenden Partien gegeneinander an. Deutlich zu sehen war, dass auch bereits die jüngeren Jahrgänge der verschiedenen Vereine fußballerisch schon ordentlich was auf dem Kasten haben. Faire Zweikämpfe und schnelle Dribblings um den Ball waren an der Tagesordnung. Um 14 Uhr standen dann auch an diesem abschließenden Turniertag die beiden finalen Tabellenaufstellungen fest. Bei den F – Junioren belegten die Play-it Juniors, wie bereits im vorherigen Jahr, den ersten Platz und sind somit auch direkt für das kommende Jahr qualifiziert. Dicht gefolgt dahinter lagen am Ende die Teams vom FC Adler Büsbach, dem VfL 08 Vichttal, dem BTV Aachen und der Alemannia Aachen U9 Mannschaft. Den ersten Platz bei den E – Junioren erspielte sich das U11 Team der Alemannia Aachen, auch hier sehr dicht gefolgt vom FC Inde Hahn, dem SV Breinig 2, Jugendsport Wenau und dem SV Breinig 1. Die ersten drei Plätze dieser Gruppe waren jeweils mit 8 Punkten gleichauf so das am Ende ganz knapp die bessere Tordifferenz entschied.

Als krönenden Abschluss dieses traditionellen Turniers, gab es für alle Nachwuchskicker am Nachmittag die große Siegerehrung, inklusive der Ehrengäste. Jeder Einzelne bekam seine Urkunde als Erinnerung an diese beiden tollen Wochenenden und an die vielen großartigen Leistungen die zu einem guten Zweck auf und am Platz sowohl von den Spielern, als auch von den Betreuern und den Eltern erbracht wurden. Die Play-it Juniors und die U11 Mannschaft von Alemannia Aachen erhielten als besondere Belohnung noch jeweils einen tollen Pokal. Überreicht wurden diese von den Ehrengästen Lisa Braun, Enkelin von Egidius Braun, und ihrer kleinen Tochter, dem Bürgermeister der Stadt Stolberg, Tim Grüttemeier, und dem ehemaligen Jugend-Spieler des SV Breinig Björn Rother, der seinen Traum Fußballprofi zu werden in die Tat umgesetzt hat und seit dem Sommer beim FC Magdeburg in der dritten Liga hervorragende Leistungen bringt. Lisa Braun bedankt sich, auch im Namen ihres Großvaters, noch einmal ganz herzlich für die tatkräftige, großzügige und finanzielle Unterstützung des Vereins und aller anderen Spender und ließ verkünden, dass sie im kommenden Jahr wieder nach Mexiko zu den verschiedenen Projekten fliegen werde um sich selbst noch einmal ein Bild zu machen und dass die jahrelange Unterstützung dort schon Einiges bewegt und bewirkt habe. Außerdem stimmte sie Herrn Grüttemeier zu, der betonte, dass man so eine tolle Tradition unbedingt fortführen müsste.

Der SV Breinig möchte sich auf diesem Wege auch noch einmal ganz herzlich bei allen fleißigen und ehrenamtlichen Helfern und besonders den Organisatoren des Turniers, bedanken. Spiel, Spaß und Spannung machen Lust auf’s nächste Jahr. (eva)

Toller Saisonabschluß der F1-Jugend

Gut eine Woche vor Weihnachten nahm unsere F1-Jugend die Einladung des SV Adler Effeld zum traditionsreichen Adventsturnier an. Eine 6-köpfige Gruppe machte sich auf die gut einstündige Reise nach Wassenberg. Dort traten wir als mit Abstand jüngste Mannschaft, ohne Auswechselspieler und ohne Torwart an. Nur die kühnsten Optimisten rechneten mit einem positiven Turnierverlauf. Gleich im ersten Spiel sollten sich die Mienen aufhellen. Bereits nach kurzer Spieldauer zappelte der Ball im Netz, und das nicht etwa hinter unserem starken „Feldspieler-Torwart“, sondern im Netz des SC Myhl. Dies war der Auftakt zum späteren Gruppensieg, der gegen die Mannschaften des SC Myhl, SC Wegberg, TuS Germania Kückhoven und VFJ Ratheim errungen werden konnte. Somit qualifizierte sich unsere Mannschaft als Gruppensieger für das große Finale gegen den FC Inden-Altdorf, der in der anderen Gruppe als Sieger hervorging. Auch im Finale konnten wir mit sehenswerten und klugen Kombinationen zahlreiche Torchancen herausspielen, die jedoch im Gegensatz zu den Spielen der Vorrunde nicht zur Führung genutzt werden konnten. Die Entscheidung fiel dann  in der Schlussminute, als unsere weit aufgerückte Mannschaft in einen Konter lief, der von einem zurückgeeilten Mittelfeldspieler vermeintlich noch auf der Linie geklärt wurde. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Tor für Inden-Altdorf, eine knappe aber wohl korrekte Entscheidung. Es blieb keine Zeit mehr das Ergebnis zu korrigieren, somit war der Siegeszug in einem hochklassigen Finale gestoppt. Nach kurzer Enttäuschung und einem langen und aufregenden Tag brachten stolze und glückliche Spieler die Silbermedaille  mit nach Breinig!

 

Herren III weiterhin auf Erfolgskurs

Mannschaft des Spieltag 11

3.Herren

Sie blieben im 7. Spiel in Folge ohne Punktverlust

 

1.Kreisklasse Herren: SV Breinig II – DJK Westwacht Weiden II 9:3

 

Einen in der Höhe verdienten 9:3 Sieg konnte die zweite Mannschaft im Heimspiel gegen die ebenfalls zweite Vertretung von DJK Westwacht Weiden verbuchen. Dabei sah es zu Beginn der Partie nicht nach einem so hohen Erfolg aus. Da nur das Doppel Heinz Werner Franzen/Andre Berger ihre Partie für sich entscheiden konnte, lag man nach den Dopple Partien mit 1:2 im Rückstand. Durch die darauffolgenden Einzelsiege von Frank Voetee, Karsten Tobien, Richard Theißen, Gerd Zschornak, Heinz Werner Franzen und Andre Berger lag man nach der ersten Einzelrunde sicher mit 7:2 in Führung. Karsten Tobien und Richard Theißen waren es dann die auch in ihren zweiten Einzelbegegnungen nichts anbrennen ließen und den 9:3 Erfolg perfekt machten.

 

Doppel: Karsten Tobien / Frank Voetee (0:1), Richard Theißen / Gerd Zschornak (0:1), Heinz Werner Franzen / Andre Berger (1:0)

Einzel: Frank Voetee (1:1), Karsten Tobien (2:0), Richard Theißen (2:0), Gerd Zschornak (1:0), Heinz Werner Franzen (1:0), Andre Berger (1:0)

 

2. Kreisklasse Herren Gruppe A: DJK Westwacht Weiden III – SV Breinig III 1:8

 

Souverän und klar gewann die dritte Vertretung auch ihr letztes Spiel in der Hinrunde gegen die dritte Mannschaft von Westwacht Weiden. Lediglich die Einzelbegegnungen von Daniel Koch und Martin Zeevaert ließen in der recht einseitigen Partie etwas Spannung aufkommen. Beide konnten am Ende jedoch ihre Spiele knapp im fünften Satz mit 9:11 und 12:14 für sich entscheiden. Erich Poschen war an diesem Abend derjenige der sein Einzel verlor und somit zum Ehrenpunkt für die Gastgeber aus Weiden beitrug. Mit nun 17:5 Punkte und nur einen Zähler hinter den Tabellenführer beendet die dritte Mannschaft die Vorrunde.

 

Doppel: Erich Poschen / Martin Zeevaert (1:0), Daniel Koch / Heinz Lasiota (1:0)

Einzel: Daniel Koch ( 2:0), Heinz Lasiota (2:0), Erich Poschen (1:1), Martin Zeevaert (1:0)

 

 

2. Kreisklasse Herren Gruppe B: SV Breinig IV – TTC Walhorn 3:8

 

Etwas zu hoch viel die Niederlage der vierten Mannschaft im Heimspiel gegen den Tabellenführer Walhorn aus. Bei drei Niederlagen im fünften Satz mit je 10:12, 10:12 und 9:11 und bereits ein gewonnenes Spiel von Helmut Hamacher das leider nicht mehr in die Wertung aufgenommen konnte sowie noch zwei ausstehende Begegnungen hätte der Spielverlauf sich auch etwas anders gestalten können. So waren es nur Denis Hanf, Walter Schleich und Stefanie Hoever durch ihre gewonnenen Einzelpartien die drei Punkte zur 3:8 Niederlage beisteuerten. Als Aufsteiger beendet die vierte Mannschaft die Hinrunde auf einem 8. Tabellenplatz und kann sich damit berechtigte Hoffnungen machen auch in der nächsten Saison in der 2. Kreisklasse antreten zu dürfen.

 

Doppel: Denis Hanf / Walter Schleich (0:1), Helmut Hamacher / Stefanie Hoever (0:1)

Einzel: Denis Hanf (1:1), Helmut Hamacher (0:2), Walter Schleich (1:2), Stefanie Hoever (1:1)

 

 

SV Breinig C-Juniorinnen werden ohne Gegentor Dritter bei den Hallenkreismeisterschaften

Am Sonntag, 10.12.2017 traten unsere C-Juniorinnen bei den Hallenkreismeisterschaften in Kohlscheid an. In der Vorrunde wurde in zwei Fünfer-Gruppen jeder gegen jeden gespielt. Die Los-Fee meinte es nicht gut mit unseren Mädchen, denn bis auf Alemannia Aachen hatten wir mit dem frischgebackenen Meister unserer Staffel, Falke Bergrath, sowie mit den beiden Bezirksligisten Rhenania Eschweiler und JFV FC Eifel die stärksten Gegner in unserer Gruppe.

 Unser Mädchen-Team erspielte sich gegen die genannten Mannschaften aus einer starken Defensive mit einer Dreier-Abwehrkette in allen Spielen ein großes Chancenplus und spielte 0:0 (gegen Falke Bergrath), 0:0 (gegen Rhenania Eschweiler) und 1:0 (gegen FFV FC Eifel). Im letzten Gruppenspiel feierte unser Team einen 6:0-Kantersieg gegen den SCB Laurenzberg. 8 Punkte aus vier Spielen und ein Torverhältnis von 7:0 reichte dennoch leider nur zum zweiten Platz in der Gruppe und somit für die Qualifikation zum kleinen Finale. Dort stand es am Ende der regulären Spielzeit und nach ausgeglichenem Spiel 0:0. Im Elfmeterschießen bewiesen alle unsere Schützen starke Nerven und verwandelten sicher. Unsere Torhüterin Jule, die heute unsere beiden verletzten bzw. erkrankten Stammtorhüterinnen vertrat, wurde hier zur Heldin und hielt spektakulär den entscheidenden Strafstoß des Gegners.

Insgesamt erspielten sich unsere Mädchen bei diesem Turnier ungeschlagen und ohne Gegentor unter starker Konkurrenz einen hochverdienten dritten Platz.

Damit setzte unser Team die Erfolgsserie fort und ist nun wettbewerbsübergreifend seit Ende Mai 2017 ungeschlagen.

   
© ALLROUNDER

Login Form